Neue Lage: 40 Tage!

Wir haben zwar noch immer März, das Wetter in Minnesota benimmt sich allerdings schon wie im April. Nach einem Wochenende voll Sonnenschein und FüNFZEHN Grad Celsius und dahinschmelzendem Schnee und Eis hatten wir diese Woche wieder Minusgrade und Schnee.. Naja, im Vergleich zum letzten Jahr, in dem es bis in den Mai durchgehend Schnee gab, darf ich mich sehr glücklich schätzen. Besagtes Wochenende wurde allerdings sofort zur Eröffnung der Grillsaison und zum Chillen in der Hängematte verwendet. Abgesehen vom Wetter hat sich nicht viel getan, ein paar Dinge gibt es aber trotzdem zu berichten.

Zum ersten Mal hatte  ja am 17.3. – wie allseits bekannt sein sollte – der hl. Patrick seinen Gedenkstag. Besser kennt man diesen Tag als „St. Patrick’s Day“. Wird ja heute in österreich auch schon ausgiebig gefeiert, die Amis setzen aber wie gewohnt einen drauf. Zwar konnte ich bei keiner der pompösen Paraden teilnehmen aber auch im öd in Collegeville feiern die Leute sehr ausgedehnt. Witztigerweise wird dabei nicht der eigentliche St. Patrick’s Day zum Hauptfeiertag sondern der Samstag davor. Die Leute beginnen am Vormittag zu trinken und bis in den Abend hin wird gefeiert. Da ich bei einer Geburtstagsparty eingeladen war, konnte ich zwar auch nicht zur riesigen Studentenfeier in einem Partyhaus im Ort allerdings wurde mir erzählt, dass die Party „nuts“ war wie man auf neuenglisch so schön sagt. Auch der Dienstag wurde entsprechend gefeiert und die Schlange vor der Campusbar war so lange wie noch nie. Die Amerikaner wissen wie man feiert. Aber das war eh schon hinlänglich bekannt.

1426695682407 1426695676280

Was sie nicht wissen, ist wie sie ihrem Volk ein günstiges Gesundheitssystem zu Verfügung stellen können.. wie ich bald schmerzhaft selbst feststellen werden darf. Für meinen Abstecher nach Mittelamerika brauch ich nämlich ein paar vorsorgliche Spritzen. Unter anderem gegen Typhus und Tollwut. Während man diese Impfungen in Österreich zusammen für knappe 150 Euro bekommt, muss man da in den Staaten ohne entsprechende Versicherung schon etwas mehr berappen. Und zwar gute 450$ gegen Tollwut. Pro Teilimpfung. Bei drei Teilimpfungen. Wer in Mathematik gut aufgepasst hat, kann sich ausrechnen, dass das über 1200$ sind. Für eine Impfung. 400$ mehr als ein Flug von Chicago nach Wien, hin und retour. Da ich ich allerdings all meine Flüge schon gebucht habe, ist heimfliegen und dort die Spritzen bekommen auch keine Option. So lernt man dann halt auch die Schattenseiten dieses Landes kennen. Jammern hilft leider nix. Daher hör ich jetzt auch auf damit und komm wieder zu etwas (mehr oder weniger) erfreulicherem.

Mit dem heutigen Tag sind es nur mehr 40 Tage (exkl. Den Osterferien) bis zum Graduation day. Das ist natürlich ein Grund zum feiern. Und hier bei CSB/SJU wird das mit FAMSAK gefeiert. FAMSAK steht für „Fifteenth annual mandatory senior appreciation keggers“. Naja und was ist das? Das heißt ab heute, wird es bis zum Graduation Tag jeden Tag eine Party geben. Jeden Tag in einem anderen Party Haus, jeden Tag unter einem anderen Motto und jeden Tag wird der Alkohol dabei von den Veranstaltern bereitgestellt. Feiern dürfen dabei, wie der Name schon verrät, nur die sogenannten „Seniors“- also die Studenten die kurz davor sind abzuschließeen. Nachdem ich schon fertig bin und dadurch ein sogenannter „Supersenior“ bin, darf ich mich auch zu diesen Feierlichkeiten dazuschummeln. Ob ich wirklich zu jedem dieser FAMSAK events gehen werde, steht noch in den Sternen. Das Hirn ruft „Spinnst du?“, die Leber schreit „Um Himmels Willen!“ aber das Herz sagt „Du bist nur einmal in deinem Leben ein (Super)Senior auf einem amerikanischen College!“ Man darf also gespannt sein.

Aja und wer denkt: „der feiert ja nur die ganze Zeit“… denkste! Es gab wieder mal ein Germanclub cooking event bei dem ich meine Kochkünste zur Schau stellen durfte. Auf dem Menü stand diesmal selbst gemachte Frittatensuppe und Apfelstrudel! Zweitgenannter war der absolute Hit und wird wohl nochmal gemacht werden müssen, da wir nicht genug für alle hatten. Hier ein paar Fotos.

1426292696785 11068296_1572710856339783_2809224485415296250_o 11055382_1572710889673113_1803412459003808178_n 10325626_1572710859673116_6744220899491325204_n

PS: Die Frittaten hab nicht ich geschnitten 😛 (liebe Grüße an Ben)

Ich halt euch auf dem laufenden, treibts es nicht zu wild. Bussis <3

Euer Jakob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.